skip to Main Content

Rapyd Disburse führt erweiterte globale Auszahlungsfunktionen ein, um Gig Economy und das Wachstum des Marktes in einem sich wandelnden wirtschaftlichen Umfeld zu unterstützen

  • ·
  • Rapyd Team
Rapyd Disburse Führt Erweiterte Globale Auszahlungsfunktionen Ein, Um Gig Economy Und Das Wachstum Des Marktes In Einem Sich Wandelnden Wirtschaftlichen Umfeld Zu Unterstützen

Rapyd Disburse führt erweiterte globale Auszahlungsfunktionen ein, um Gig Economy und das Wachstum des Marktes in einem sich wandelnden wirtschaftlichen Umfeld zu unterstützen

Ausweitung der Fähigkeiten für Massenauszahlungen auf über 100 Länder, was ausgehende Zahlungen an Verkäufer, Lieferanten und Arbeitnehmer in Asien, den USA, Lateinamerika, Europa, dem Nahen Osten und Afrika ermöglichen wird

LONDON und SINGAPUR, 27. April 2020 /PRNewswire/ — Rapyd, ein globales Fintech-as-a-Service-Unternehmen, kündigte heute eine maßgebliche Erweiterung von Rapyd Disburse an, seiner branchenführenden Plattform für Massenauszahlungen. Das Unternehmen hat erhebliche Investitionen in das Rapyd Global Payments Network in Europa und Amerika getätigt und kann nun mehr Zahlungswege als jede andere Auszahlungsplattform in Asien anbieten. Eine vereinfachte Benutzeroberfläche für die Neuaufnahme von Kunden ist ebenfalls ab sofort verfügbar, so dass Kunden schneller damit beginnen können, Gelder lokal oder grenzüberschreitend auszuzahlen.

Durch die Erweiterung der Kernfunktionalität für Auszahlungen und deren tiefgreifender Integration in Rapyds Fintech-as-a-Service-Technologiestack – Collect, Issuing und Wallet – können Unternehmen jetzt eine einzige, einheitliche cloudbasierte Lösung nutzen, die ein breites Spektrum an Funktionen für Zahlungsakzeptanz und Auszahlung bietet und mehr als 100 Länder abdeckt. Das Rapyd Global Payments Network verfügt über eine beträchtliche globale Reichweite, darunter auch 26 Länder in ganz Asien einschließlich Singapur, Indien, Taiwan, und Japan. Die Expansion auf dem amerikanischen Kontinent hat sich mit einer vergrößerten Zahlungsreichweite in den Vereinigten Staaten, Brasilien und Mexiko vollzogen. In der Region EMEA wurde die Abdeckung in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Kenia ausgeweitet. In den nächsten zwei Quartalen wird Rapyd die Reichweite für Bankauszahlungen in Afrika ausweiten.

Signifikante Veränderungen in der ökonomischen Landschaft führen dazu, dass Unternehmen auf den Online-Betrieb umstellen und ihre Lieferanten, Mitarbeiter und Partner schnell und einfach auf elektronischem Weg bezahlen.  Dennoch ist es für sowohl neue als auch bestehende Online-Unternehmen eine Herausforderung, effizient, kostengünstig und mit den bevorzugten lokalen Methoden zu bezahlen, die sie benötigen, einschließlich lokaler und grenzüberschreitender Banküberweisungen, E-Wallets, Push-to-Cards, oder sogar in bar.

Rapyd Disburse umgeht Legacy-Plattformen für Massenauszahlungen und stellt APIs bereit, die die Benutzerfreundlichkeit verbessern und zahlreiche Anwendungsfälle im Bereich Auszahlung unterstützen, darunter B2B-Lieferantenzahlungen, Massenauszahlungen für Unternehmen mit digitaler Plattform, und P2P-Transfers für Überweisungsdienstleister und Banken. Integrierte Plattformfunktionen helfen, Betrug zu verhindern, Vorschriften und Compliance abzudecken und den Devisenumtausch zu verwalten.

Rapyd Chief Product Officer Helcio Nobre erklärt, „In diesem sich schnell wandelnden wirtschaftlichen Umfeld suchen Unternehmen nach einer modernen Lösung für ausgehende Zahlungen, die eine schnelle Markteinführung ermöglicht, globale Reichweite für Auszahlungen und flexible Technologieoptionen zur Unterstützung sich schnell ändernder Anwendungsfälle bietet. Durch das Rapyd Global Payments Network kann Rapyd Disburse Unternehmen eine beispiellose Reichweite und Skalierbarkeit, und eine hochgradig lokalisierte Zahlungserfahrung bieten, die auf den Zahlungspräferenzen der Verbraucher basiert”.

Der globale Markt für ausgehende Zahlungen expandiert weltweit und insbesondere in Asien rasch. Die Ergebnisse der „Rapyd 2020 State of Disbursements: APAC Outlook”-Studie, die Verbraucher in 7 Ländern des asiatisch-pazifischen Raums befragte, zeigen auf, dass Banküberweisungen die vom Verbraucher bevorzugte Methode für dem Empfang von Geldern sind. Die Verbraucher entscheiden sich in 53% der Fälle für den Erhalt per Banküberweisung, gefolgt von Bargeld (16%) und E-Wallet-Transfers (14%). Darüber hinaus konnte Rapyd feststellen, dass es den Verbrauchern vordringlich um die Themen Sicherheit, Schnelligkeit und Gebühren beim Eingang von Zahlungen geht. Die vollständige Studie, die sich auf Zahlungstrends in der Region Asien-Pazifik konzentriert, wird am 4. Mai 2020 veröffentlicht.

Die Weltwirtschaft richtet sich neu aus, und es findet eine Anpassung an die veränderte Marktrealität statt. Digital aufgestellte Unternehmen wie Marktplätze, Content-Delivery-Netzwerke, Gaming und Online-Bildungsanwendungen erschließen einer wachsenden Zahl von Unternehmensgründern neue Einkommensquellen. Marktplätze und Gig Economy-Plattformen, die grenzüberschreitende Auszahlungen für Fernarbeit und B2B-Zulieferer unterstützen können, werden erheblich von dieser weltweiten Anpassung an die neuen Marktbedingungen profitieren. Rapyd Disburse löst die globalen Herausforderungen im Bereich der ausgehenden Zahlungen, da es die Komplexität lokaler und grenzüberschreitender Auszahlungen vereinfacht, so dass neue Märkte schneller erreicht werden können. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.rapyd.net/disburse.

Informationen zu RapydRapyd bewirkt im Bereich Fintech, was die Cloud im Bereich IT bewirkt hat. Rapyd hat das weltweit größte Zahlungsnetzwerk aufgebaut, um einen reibungslosen globalen Handel zu unterstützen. Innovative E-Commerce-Unternehmen, Technologiefirmen und Marktplätze nutzen seine Fintech-as-a-Service-Plattformen Collect, Disburse, Wallet und Issuing, um Zahlungsfunktionen nahtlos in ihre Anwendungen zu integrieren. Das Rapyd Global Payments Network deckt mehr als 900 lokal bevorzugte Zahlungsmethoden ab, darunter Banküberweisungen, E-Wallets und Bargeld in mehr als 100 Ländern. Unternehmen können nun ohne Aufwand im Hinblick auf Infrastrukturen oder Verordnungen neue Märkte erschließen, neue Fintech-Anwendungen entwickeln und vier Milliarden Verbraucher weltweit erreichen. Zu den Investoren zählen Stripe, General Catalyst, Oak FT, Tiger Global, Durable Capital, Target Global, und TaL Capital. Weitere Informationen finden Sie unter www.rapyd.net

Back To Top xandr